Partnering.

Partnerschaften werden für Unternehmen immer wichtiger. Schnelligkeit, Innovationskraft, Reichweite und Flexibilität lassen sich dadurch effektiv umsetzen. Wir helfen unseren Klienten die richtigen Partner zu identifizieren.

Die enge Zusammenarbeit mit Partnern ist bei einer Viel­zahl von Unter­nehmen in allen Organisations­bereichen und auf allen Ebenen gelebte Praxis. Bei P&G war es bereits 2001 die klare Zielsetzung, 50% der Innovationen durch Partnerschaften und Akquisitionen zu erreichen. Die Möglichkeiten für „Partnering“ reichen dabei von neuen Vertriebskanälen für mehr Reichweite über Entwicklungs-Partnerschaften zur Verkürzung von Time-to-Market oder zur Verbesserung der Produkt­qualität bis hin zu gemeinsamen Marketing­maßnahmen oder Forschungs-Partnerschaften.

Die Möglichkeiten der Kooperations­aktivitäten werden jedoch häufig nicht voll ausgeschöpft. Deshalb konzentrieren sich unsere Leistungen im Kontext „Partnering“ auf alle Fragen, die für den optimalen Einsatz von Kooperationen wichtig sind: Was soll mit welchen Partnern erreicht werden? Welche der bestehenden Partner sind wirklich wichtig und warum? Welches Potenzial verbirgt sich noch bei bestehenden Kooperationen? Wie können die derzeitigen Partnering­aktivitäten priorisiert werden? Und wie können dabei existierende Ressourcen optimal eingesetzt werden? Gibt es neue Partner, mit denen die Unternehmens­ziele besser oder schneller erreicht werden können? Wie kann mit Partnering-Instrumenten veränderten Markt- bzw. Produkt­erfordernissen begegnet werden?

Mit bewährten Methoden aus der Beratungs­praxis und dem Fachwissen der mm1-Experten wird der Wert­beitrag einzelner Partnerschaften bzw. des Partner­portfolios als Ganzes maximiert. Dies zahlt direkt auf die mittel- bis langfristigen Wachstums­ziele des Unternehmens ein, stellt dessen Zukunfts­fähigkeit durch ein stabiles Kooperations­netzwerk sicher und eröffnet neue Chancen für Kosten­senkungen und Effizienz­steigerungen.


Projektbeispiele

Partner Portfolio Management: Neu-Strukturierung des Partnernetzwerks nach Innovations- und Umsatzpotentialen in der Telekommunikationsbranche
Alliance-Management: Optimierung der Partnerlandschaft durch strategische Neuausrichtung zur Steigerung des indirekten Vertriebs für einen B2B-Softwarehersteller
Organisationsentwicklung: Organisatorisches und prozessuales Setup einer zentralen Partnering-Einheit für einen Telekommunikationskonzern
Partnering-Strategien: Technologie-Scouting in der Automobilindustrie
Kooperationen: Setup mehrerer Informations-Austauschplattformen zur Verbesserung der Zusammenarbeit mit und unter Partnern bei gemeinsamer Produktentwicklung und Vertrieb in der Softwarebranche
Joint Venture Alignment: Due Dilligence und Strukturierung von Joint Venture Projekten in der Telekommunikationsindustrie

Ihr Ansprechpartner für Partnering

Laurenz KirchnerGeschäftsführender Partner