OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mm1 unterstützt Corporate Incubation & Acceleration Summit 2017 in Berlin

Der Jahresauftakt in der Startup-Hauptstadt Berlin beginnt mit dem Corporate Incubation & Acceleration Summit am 7. und 8. Februar 2017 im Hub:raum der Deutschen Telekom. mm1, die Beratung für Connected Business, unterstützt mit Sponsoring und aktiver Teilnahme das gegenseitige Lernen in Themenfeldern wie Acceleration, Incubation und Corporate Lean Startup.

„Als führende Beratung für Connected Business freuen wir uns sehr, Teil des Corporate Incubation & Acceleration Summits zu sein“, so Volker Scholz, Managing Partner bei mm1. „Zahlreiche unserer Klienten setzen derzeit eigene Inkubatoren und Akzeleratoren auf oder habe diese bereits im Einsatz. Umso wichtiger ist der Best Practice-Austausch, den wir nach Kräften fördern."

Das internationale Event bietet eine attraktive Lern- und Austauschplattform für Startups, Intrapreneure, Akzeleratoren und Inkubatoren. Workshops und Vorträge am Puls der Zeit und aus der Praxis prägen die Veranstaltung ebenso wie der offene Austausch zwischen den Teilnehmern. Berichte von täglichen Herausforderungen & Hürden, Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Startups und Erkenntnisse zu Modellen der Zusammenarbeit bringen den Teilnehmern wertvolle Impulse.

Mehr Informationen zum Corporate Incubation & Acceleration Summit 2017 sowie die Anmeldung finden Sie auf der Seite des Veranstalters.

Julian Hoch, mm1 Lean Startup Practice Lead, ergänzt: „Mit der kontinuierlichen mm1 Präsenz auf interaktiven Konferenzen und Barcamps rund um innovative Geschäftsmodellentwicklung lernen auch wir kontinuierlich dazu und können dieses Wissen im Rahmen unserer Beratungsprojekte mit großen Unternehmen teilen. So können diese den Herausforderungen rund um Connected Business in Zukunft noch besser, kundenzentrischer und innovativer begegnen“.