OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

BMWi veröffentlicht zentrale Ergebnisse des Projekts „Hochautomatisiertes Fahren auf Autobahnen“

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat zentrale Ergebnisse des Projekts „Hochautomatisiertes Fahren auf Autobahnen - Industriepolitische Schlussfolgerungen“ online gestellt. Der Gesamtbericht wird in Kürze veröffentlicht. Gemeinsam mit Fraunhofer IAO, Fraunhofer FOKUS und IKEM hat mm1 im Rahmen des Projekts die Potenziale und Hemmnisse des hochautomatisierten Fahrens auf Autobahnen untersucht.

Deutschland hat die Chance, sich zum Leitmarkt und Leitanbieter für hochautomatisiertes Fahren auf Autobahnen zu entwickeln. Die Wertschöpfungs- und Beschäftigungspotenziale sowie die notwendigen industriepolitischen Voraussetzungen und Weichenstellungen, um diese Potenziale zu realisieren, wurden im Rahmen des Verbundprojekts aufgezeigt.

Im Rahmen des Projektes entwickelte mm1 maßgeblich das Referenzszenario für die Einführung des hochautomatisierten Fahrens auf deutschen Autobahnen im Jahr 2020. Dieses Szenario ist die Basis für die technischen und wirtschaftlichen Betrachtungen des Projekts, insbesondere hinsichtlich der Wertschöpfungsanteile der deutschen Industrie am Fahrzeug der Zukunft. Des Weiteren formulierte mm1 die durch Nebentätigkeiten im automatisierten Fahrzeug möglichen Geschäftsmodelle und Erlösströme und unterstützte das Projekt durch die Erfassung relevanter Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Volker Scholz, Managing Partner und Leiter der Connected Car Practice bei mm1, führt aus: „Neben der Vernetzung und der Elektrifizierung ist die Automatisierung der dritte Megatrend der Automobilindustrie. Umso wichtiger sind jetzt die industriepolitischen Handlungsempfehlungen, die das Projekt formuliert und die zum Ziel haben, den Wertschöpfungsanteil der deutschen Industrie auch in den Zukunftsszenarien der Mobilität zu bewahren und auszubauen.“

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des BMWi „Gabriel: Deutschland muss zum führenden Testfeld für automatisiertes und vernetztes Fahren werden“.

Erfahren Sie mehr über unseren Schwerpunkt Mobility.