OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mm1 auf dem „Used Equipment Forum“ für Nutzfahrzeuge

Am 23. März 2017 treffen sich in Aachen renommierte Experten der Nutzfahrzeugindustrie. Volker Scholz, mm1 Managing Partner und Leiter der mm1 Connected Car Practice, eröffnet dabei mit dem Impulsvortrag „Disruption in den Märkten, Evolution in der Digitalisierung“ eine hochkarätige Podiumsdiskussion zu den Herausforderungen der Nutzfahrzeugbranche.

Herausforderungen, Risiken und Chancen bei der Vermarktung von gebrauchten Nutzfahrzeugen: Das beleuchtet das Used Equipment Forum von ETM, dem Gemeinschaftsverlag von Motor Presse Stuttgart und DEKRA. Das Forum findet am 23. März 2017 in Aachen statt.

Das Geschäft mit gebrauchten Nutzfahrzeugen ist eine Aufgabe für Spezialisten - sowohl bei ziehenden als auch bei gezogenen Einheiten. Denn die Restwerte und damit auch Betriebskosten von Nutzfahrzeugen sind für Flottenbetreiber von entscheidender Rolle, wenn es um die Profitabilität des Geschäfts geht. Restwertmanagement ist aber auch eine Schlüsselfunktion der Fahrzeughersteller mit direkten Einfluss auf Absatzzahlen, Produktstrategie und Profitabilität.

Die Möglichkeiten, Kontrolle über die Restwerte der Flotte zu behalten, sind ebenso vielfältig wie komplex. Grund genug, sich am 23. März 2017 auf dem zweiten Used Equipment Forum in Aachen auszutauschen und wertvolle Impulse für das eigene Geschäft zu gewinnen. Experten unter anderem aus der Lkw- und Trailerindustrie, von Vermietern, der Sachverständigen­organisation DEKRA und auch von mm1 teilen ihr Know-how.

In einer hochkarätigen Podiumsrunde diskutieren die Experten unter anderem die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Bildung der Preise und Restwerte sowie die dadurch verursachten Veränderungen beim Absatz von gebrauchten Nutzfahrzeugen. mm1 Managing Partner Volker Scholz leitet die Podiumsrunde ein mit dem Impulsvortrag „Disruption in den Märkten, Evolution in der Digitalisierung: Warum europäische OEMs ihre Geschäftsmodelle neu denken müssen“.

„Für eine profitable Zukunft müssen die Hersteller neu über ihren Produktlebenszyklus, ihre Kundenbeziehungen und ihre Dienstleistungen für Flottenkunden nachdenken“, so Volker Scholz. „Die Digitalisierung spielt dabei eine wichtige Rolle. Ich freue mich sehr darauf, mich mit Experten der Branche zu den Erkenntnissen der mm1 Connected Car Practice auszutauschen.“

Holger Hahn, mm1 Experte für Restwertmanagement, ergänzt: „Das Used Equipment Forum ermöglicht das gemeinsame Vordenken zur Zukunft des Restwertmanagements. Welche Bedeutung hat zunehmende technische Komplexität für die Abnehmermärkte? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Kundenbeziehungen der OEMs und das Effizienzmanagement der Flottenbetreiber? Ich freue mich sehr darauf, diese Themen im Podium zu diskutieren“.   

Alle Details zum Forum „Used Equipment Forum“ und Anmeldemöglichkeit finden Sie auf der Seite des Veranstalters.