OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mm1 Lean Startup Coaching für MediGlove-Erfinder

mm1 hilft MediGlove-Erfindern bei der Überführung ihrer Produktidee in ein tragfähiges Geschäftsmodell. Bei einem eintägigen Coaching auf Basis der Lean Startup Methodik lernten die beiden Designstudenten von erfahrenen mm1-Beratern, warum aus einer guten Idee nicht automatisch ein erfolgreiches Produkt wird.

Beim Wettbewerb „Zukunftspreis Kommunikation 2014“ Ende letzten Jahres hatten zwei Design-Studenten der Hochschule Anhalt in Dessau die mm1-Jury mit ihrer innovativen Produktidee überzeugt: MediGlove – ein multifunktionales Wearable, das für die medizinische Diagnostik mittels eingewebter Sensoren ein Thermometer, ein Stethoskop und einen Pulsmesser in einem Handschuh bündeln soll. Nach Abschluss ihrer Bachelor-Arbeit war es dann soweit: Im April lernten Thomes Kores und Philipp Rösler beim eintägigen mm1 Lean Startup Coaching, was sie bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee unbedingt beachten müssen.  

Lean Startup-Profi Stefan Fischer, Senior Consultant bei mm1, über die Methodik: „Der erste Schritt bei Lean Startup ist es sicherzustellen, dass mit der erarbeiteten Idee tatsächlich ein Problem bei der anvisierten Zielgruppe gelöst wird – und dass dafür auch eine Zahlungsbereitschaft besteht. So erarbeitet man sich Stück für Stück ein tragfähiges Geschäftsmodell.“  Gemeinsam mit Sebastian Roser, ebenfalls Senior Consultant bei mm1, unterstützte er im Coaching die Erfinder zu konkretisieren, welchen Nutzen der MediGlove mit seinen geplanten Funktionalitäten stiftet und bei welchen Einsatzgebieten die größten Potentiale bestehen – im privaten Haushaltsumfeld oder im professionellen Medizinsektor. Dazu bedienten sich die mm1-Berater bewährter Methoden der Geschäftsmodellierung wie dem Business Model Canvas und dem Value Proposition Canvas. Auch die Kundensegmentierung entlang von Use Cases sowie Pokermethoden aus der agilen Entwicklung fanden im Workshop Anwendung.

Philipp Rösler nach Abschluss des eintägigen Coachings: „Das systematische Identifizieren und Bewerten der Nutzenversprechen von MediGlove war für uns sehr hilfreich.“ Thomas Kores ergänzt: „Die Lean Startup-Methodik hat uns vor allem vor Augen geführt, dass wir ein stärkeres Augenmerk auf das Geschäftsmodell hinter MediGlove richten müssen. Mit dem im Coaching erlernten Wissen wollen wir dies in den nächsten Monaten weiter herausarbeiten.“

Laurenz Kirchner, Partner bei mm1, über den Tag in Stuttgart: „Es hat uns gefreut zu sehen mit welcher Leidenschaft Thomas Kores und Philipp Rösler ihre Idee vorantreiben möchten. Diese Leidenschaft spiegelte sich in einem konstruktiven und offenen Workshop wider, der eine solide Grundlage für die weitere Umsetzung gelegt hat. Auch in Zukunft werden wir den beiden Erfindern gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Lernen Sie mehr über die Methode Lean Startup und fordern Sie das mm1 Poster dazu an.

Erfahren Sie mehr über unsere Methodenkompetenz bei Lean Startup und Agile Entwicklung.