OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mm1 unterstützt 2. Leancamp Stuttgart am 8. März 2014

Gründergeist von Start-ups, innovative Methoden und Erfahrungsaustausch mit erfolgreichem Unternehmertum – dies zu verbinden, ist das Anliegen und Erfolgsrezept der Leancamps, der internationalen (Un)konferenz-Reihe zur Lean-Start-up-Philosophie. Nach erfolgreichen Veranstaltungen unter anderem in London, Sofia, Berlin und Dublin kommt das Leancamp am 8. März 2014 wieder nach Stuttgart.

„Das Leancamp Stuttgart zeigt, wie Veranstaltungen zum Know-how-Austausch und Netzwerken heute aussehen sollten: offen, kommunikativ, intensiv und schlank. Deshalb sind wir auch mit großer Freude Partner und Sponsor des Leancamps“, so Volker Scholz, Geschäftsführender Partner von mm1.

mm1 unterstützt das 2. Leancamp in Stuttgart nicht nur als Sponsor, sondern ist auch mit mehreren Kollegen vor Ort, um die Veranstaltung inhaltlich zu bereichern. So wird Dr. Robert Lorenz, mm1-Consultant und Asien-Experte, eine Session anbieten zum Thema „Startups in China – Erfolgsfaktoren und Unternehmens­beispiele“. Außerdem haben die mm1ler einen Beitrag zur Verbindung von Kanban und Scrum im Gepäck.

Als weitere Gäste sind Gründer, Geschäftsführer, Führungskräfte, Vertreter von Hochschulen und Mitarbeiter aus der Wirtschaftsregion Baden-Württemberg eingeladen. Auch Salim Virani, Berater und Gründer des Leancamp-Formats, hat sich angekündigt.

Das Veranstaltungsformat ist eine sogenannte (Un)konferenz - auch Barcamp genannt - und unterscheidet daher von klassischen Konferenzen. Dies geschieht insbesondere durch die Aufhebung der Trennung zwischen Vortragenden und Zuschauern. Das Programm wird von den Teilnehmern vor Beginn gemeinsam gestaltet: Jeder kann Vorträge oder Workshops zu selbstgewählten Themen anbieten und die Teilnehmer darüber abstimmen lassen, ob der Workshop stattfinden soll. Und natürlich kann auch jeder Fragen stellen, die anschließend gemeinsam diskutiert werden.

„Der besondere Reiz des Leancamps liegt im hohen Interaktionsniveau. Ganz anders als bei großen, von Standardvorträgen und passiven Teilnehmern geprägten Konferenzen“, erklärt Stella Löffler, Senior Consultant bei mm1.

Im Zentrum der verschiedenen Leancamp-Angebote steht dabei stets die Lean-Start-up-Philosophie mit Konzepten und Methoden, um Ideen kundenzentriert und agil zu entwickeln, aus Fehlern schnell zu lernen, flexibel auf veränderte Marktgeschehnisse zu reagieren und Verschwendung im Sinne von Arbeitszeit und Geld zu eliminieren.

 

Details zur Veranstaltung steht auf "leancamp.co/stuttgart".

Mehr zu unserem Schwerpunkt Lean Startup finden Sie hier.

Mehr zu unserem Schwerpunkt Agile Development finden Sie hier.