OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mm1 unterstützt Open Data Startup SIRIS mit Data Thinking Methoden

Das spanische Startup SIRIS entwickelt für seine Tools zur Entscheidungsunterstützung verschiedene Technologien zum Aggregieren und Analysieren von Open Data. Das Startup wird vom Open Data Incubator Europe (ODINE) gefördert und möchte zusätzlich zu seinem bestehenden Beratungsgeschäft ein Plattform-basiertes Geschäftsmodell etablieren. mm1 unterstützt das Startup in mehreren Bereichen seiner Plattform- und Geschäftsmodellentwicklung mit Data Thinking Methoden.

Entscheider in Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie-Transfer stehen regelmäßig vor komplexen Entscheidungsproblemen – wie Optionen für Partnerschaften zu identifizieren, zu vergleichen und auszuwählen, Kapital für Forschung und Entwicklung effizienter einzusetzen, Fähigkeiten von Wettbewerbern zu verstehen und mit den eigenen zu vergleichen sowie Berichte für Ministerien zusammenzustellen. Derzeit müssen Entscheider die Daten für derartige Use Cases aus heterogenen und verteilten Quellen zusammentragen und verdichten. SIRIS wird zukünftig diese Tätigkeiten mit seiner Data Analytics Plattform „UNICS“ unterstützen, indem sie relevante Daten aus verschiedenen Quellen in Dashboards aggregieren und visualisieren.

Gefördert vom Open Data Incubator Europe (ODINE) entwickelt SIRIS sowohl Data Analytics Verfahren als auch eine Plattform, um diese Dienste zu nutzen. Um diese Entwicklungen bereits sehr früh an Kundenbedürfnissen und Nutzenpotenzialen auszurichten, unterstützt mm1 das Startup mit Data Thinking Methoden. Dieses Methoden-Set umfasst Tools, um Datenquellen strukturiert zu erfassen, um gemeinsame Zielbilder zu definieren und um das Nutzenpotenzial abzuschätzen, das Data Analytics bieten können. Deren Anwendung half konkret dabei, das Team zu refokussieren vom Design und der technischen Entwicklung der Plattform hin zu einem besseren Verstehen der Zielkunden, ihrer Hero Use Cases sowie der Nutzenpotenziale, die die Zielkunden aus der Verwendung von Data Analytics ziehen möchten. „SIRIS nutzt die Chance, ihr Know-how in den Bereichen Bildung und Forschung auf Werkzeuge für Entscheider anzuwenden und dabei gleichzeitig von Open Data zu profitieren", erklärt Dr. Michael Eble, Senior Consultant und Leiter der Data Thinking-Practice bei mm1.

Ende Juni 2016 hat SIRIS den ersten Prototyp seiner Datenanalyse-Plattform abgeschlossen, der konkretes Feedback von Nutzern aus der Entwicklungs- und Testphase berücksichtigt. Zudem sind bereits verschiedene Open Data Quellen integriert. „Nachdem wir engen Kontakt zu unseren Zielkunden aufgebaut und ihre Bedürfnisse in unsere Entwicklung integriert haben, sehen wir uns in einer besseren Position, von der wachsenden Verbindung zwischen unserem Beratungsgeschäft und der Datenintegration zu profitieren“, so Bernardo Rondelli, Strategie-Manager bei SIRIS. „Wir freuen uns darauf, ein Plattform-basiertes Geschäft zu etablieren und das fortzusetzen, was wir mit der Unterstützung von ODINE und mm1 begonnen haben“, ergänzt Victor Pascal, Data Scientist und für die Analytics Plattform verantwortlich.

Weitere Informationen zur SIRIS Analytics Plattform und zum Open Data Incubator Europe (ODINE) finden Sie auf den jeweiligen Webseiten.

Das mm1 Data Thiniking-Poster bietet eine detaillierte Übersicht über das Vorgehen und die zugehörigen Werkzeuge.