OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mm1 veröffentlicht Lean Startup Poster

Mit einem speziellen Plakat erleichtert mm1 die Vermittlung und den Einsatz der Lean Startup Methode. Seit 2008 erlebt der Methoden- und Werkzeugkasten zur „schlanken“ Unternehmensgründung und Produktentwicklung zunehmende Aufmerksamkeit. Die visuelle Darstellung erhöht das Verständnis für das iterative Vorgehen und den Einsatz der verschiedenen Templates in den einzelnen Phasen. mm1 stellt das mm1 Lean Startup Poster am 18. Oktober 2014 beim 3. Leancamp in Stuttgart vor.

Mit dem Lean Startup Poster gibt mm1 erstmals einen ganzheitlichen Überblick über das Konzept Lean Startup und Customer Development basierend auf den Veröffentlichungen von Eric Ries, Ash Maurya und Steve Blank. Das Schaubild zeigt die einzelnen Phasen und erleichtert damit auch den Einsatz der bisher existierender Templates wie Risk Board, Business Model Canvas oder Lean Canvas. 

Auch etablierte Unternehmen und große Konzerne stehen bei Innovationen und Neuproduktentwicklungen unter Zeit- und Erfolgsdruck. Kritisch ist es, bei neuen Ideen schnell die Spreu vom Weizen zu trennen und die richtigen Ansätze zügig zu optimieren. Dabei ist das Vorgehen entlang der Lean Startup Leitlinien hilfreich. Volker Scholz, geschäftsführender Partner: „Unsere Klienten aus dem Konzernumfeld stehen zunehmend im direkten Wettbewerb mit kleineren Spezialanbietern oder Startups. Daraus resultieren der Wunsch und die Notwendigkeit, auch in großen Organisationen schlank und schnell zu agieren. mm1 hat deshalb das Lean Startup Vorgehen ganzheitlich visualisiert und Best Practices & Methoden kompakt zusammengestellt.“

Lean Startup ist ein Rahmenwerk für schlanke, erfolgreiche Neuproduktentwicklung und Unternehmensgründung. Statt Wasserfallmodell und riskantem Launch bei finaler Produktreife setzt Lean Startup auf frühestmögliche Markttests, validiertes Lernen sowie schnelle und häufige Iterationen des Geschäftsmodells mittels effizienter, bedarfsgerechter Produktimplementierung. „Ein Arbeiten nach der Lean Startup Methode ermöglicht es, den Kunden mit seinen Wünschen und Bedürfnissen frühzeitig in den Produktenwicklungsprozess einzubeziehen“, so mm1 Consultant Stefan Fischer.

Erstmalig wird mm1 das Lean Startup Poster einer größeren Öffentlichkeit während des 3. Leancamp in Stuttgart am 18. Oktober 2014 vorstellen.

Ihr persönliches Exemplar des Lean Startup Posters können Sie von www.lean-startup-poster.de
herunterladen.

 

Erfahren Sie mehr über unser Methodenkompetenz bei Lean Startup und Agile Development.