OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

mm1 Webinar mit der Kanzlei Lausen: Mit Daten Werte schaffen

Das Webinar richtet sich an Entscheider und Fachexperten aus allen Branchen, die das Geschäftspotenzial von Daten systematisch erschließen möchten.

Viele Unternehmen haben Big Data auf ihrer Agenda – tun sich aber schwer, das Gold aus dem Daten-Topf zu schöpfen. In Zusammenarbeit mit der Rechtsanwalts-Kanzlei Lausen erläutert mm1 im Rahmen eines Funkschau-Webinars, wie Unternehmen mit Daten Werte schaffen können unter Berücksichtigung rechtlicher Rahmenbedingungen.

Mehrwert des Workshops

  • Das Webinar bietet den Teilnehmern mit der Kombination aus wirtschaftlicher, operationaler und rechtlicher Expertise sowohl ein Vorgehensmodell als auch eine Beleuchtung juristischer Fragenkomplexe.
  • Sie lernen, wie Sie mit dem iterativen Data Thinking-Vorgehensmodell von mm1 datenbasiertes Geschäftspotenzial heben können
  • Sie erfahren, welche Bedeutung die frühe und umfassende Klärung rechtlicher Fragestellungen hat. Die Kanzlei Lausen erklärt die relevanten Grundprinzipien und Anforderungen des Datenschutzrechts.   
  • Durch den interaktiven Charakter des Workshops profitieren Sie von den individuellen Praxiserfahrungen der Referenten sowie der anderen Teilnehmer.  

Inhalt des Workshops

1. mm1 Data Thinking Vorgehensmodell – In neun Schritten ans Ziel

Im ersten Teil des Webinars erklärt mm1 die Bedeutung des richtigen Umgangs mit Daten für den Geschäftserfolg. Dabei werden die auftretenden Herausforderungen herausgearbeitet. Themenschwerpunkte sind:

  • Das mm1 Vorgehensmodell „Data Thinking“: In neun aufeinanderfolgenden Schritten verfolgt es das Ziel, neue datenbasierte Geschäftspotenziale zu erschließen.
  • Darstellung der Einsatzszenarien und messbaren Ergebnisse.
  • Die eingesetzten Werkzeuge: Sie helfen dabei, sowohl erste Kreativ-Workshops als auch die tägliche Projektarbeit zu strukturieren.
  • Beispiel aus der Praxis:  Das Potenzial der Analyse von Nutzungsdaten unter dem Einsatz spezifischer Werkzeuge aus dem Data Thinking Vorgehen werden erläutert. Dabei wird deutlich, dass rechtliche Herausforderungen oft einen maßgeblichen Einfluss auf die Umsetzung haben.

2. Erfolgskritische Bedeutung rechtlicher Fragestellung

Mit Daten Werte zu schaffen, ist nicht nur eine konzeptionelle und informationstechnische Herausforderung, sondern auch eine rechtliche. Der zweite Teil des Webinars soll die relevanten Grundprinzipien und Anforderungen des Datenschutzrechts aufzeigen, um ein Bewusstsein für die unter rechtlichen Gesichtspunkten bestehenden Chancen und Risiken zu bilden. Themenschwerpunkte sind:

  • Das Datenschutzrecht ab 25. Mai 2018:  Bei neuartigen Geschäftsmodellen sind die Herausforderungen aufgrund nur teilweise geklärter Fragen und noch fehlender Praxis im Umgang mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung besonders groß.
  • Klärung, welche Daten überhaupt als personenzogen gelten und welche nicht. Herausforderungen bei der Einholung einer rechtlich wirksamen Einwilligung.
  • Die datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen: Sie sollten einem Unternehmen, das mit Daten Werte schaffen möchte, von Anfang an bewusst sein und in alle Überlegungen einbezogen werden.

Die Referenten:

Dr. Michael Eble:

Dr. Michael Eble ist bei mm1 als Principal verantwortlich für das Thema "Data Thinking" und die Steuerung von Programmen zur Entwicklung von Digital-Produkten und datenbasierten Geschäftsmodellen. Zuvor hat er am Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse Systeme IAIS promoviert und anschließend dort Projekte zur automatischen Analyse von Multimedia-Daten geleitet.

Frank Michael Höfinger:

Frank Michael Höfinger ist Rechtsanwalt der Kanzlei Lausen Rechtsanwälte, die auf das Medienrecht spezialisiert ist.  Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Datenschutzrecht, E-Commerce-Recht, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht- und Medienrecht. Nach dem Studium der Chemie, der Philosophie und der Rechtswissenschaften war Herr Höfinger zunächst Rechtsanwalt in einer medienrechtlichen Kanzlei anschließend als Repetitor und als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Seit 2008 arbeitet er bei Lausen Rechtsanwälte und ist daneben als Referent tätig.

Das Webinar können Sie sich hier anschauen.