OK

Wir verwenden Cookies um Ihnen eine bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Websites zu bieten. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Twitter-Ersatz im Unternehmen

Der Erfolg von Microblogging-Plattformen spricht für sich. Wird der Einsatz der Social Media bald auch in der Unternehmenskommunikation seinen festen Platz finden?

Microblogging, eine Form des Bloggens mit beschränkter Textlänge, wird immer populärer. Dies zeigt sich nicht zuletzt an den stark steigenden User-Zahlen der Microblogging-Plattformen wie Twitter. Mit dem Erfolg dieser Social-Media-Plattformen stellt sich auch die Frage nach der Relevanz und den Möglichkeiten für den Business-Bereich. Tatsächlich entdecken immer mehr Unternehmen diese zumeist offenen Plattformen für sich. Bislang wird Microblogging hierbei hauptsächlich nur extern für PR- und Marketing-Aktivitäten eingesetzt. Microblogging kann aber auch innerhalb von Unternehmen einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der internen Kommunikationsprozesse leisten. Dass dieses Thema generell steigendes Interesse verursacht, zeigt sich nicht zuletzt in der Tatsache, dass es bereits mehr als 30 solcher Enterprise-Plattformen gibt, die entweder als Einzel- oder integrierte Lösungen betrieben werden.

Dr. Babak Hosseini und Markus Herrmann, Consultants bei mm1 Consulting & Management, haben sich intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt und kamen zu dem Resultat, dass Microblogging, je nach den Rahmenbedingungen, in mehreren Bereichen des Unternehmens sehr gewinnbringend eingesetzt werden kann. Den größten Vorteil bietet es in den übergeordneten Bereichen "Knowledge Sharing" und "Kollaboration in Projekten".

Lesen Sie mehr zu den Einsatzmöglichkeiten des Microblogging im Unternehmen sowie zu den kritischen Erfolgsfaktoren im beigefügten Artikel, der in der Juni-Ausgabe der Fachzeitschrift "Swiss IT Magazine" veröffentlicht wurde.